Firmenevent Krimidinner

Krimidinner für Firmen

Nutzen Sie die Einprägsamkeit von spannenden Geschichten!

Sie planen ein Event, bei dem ihre Mitarbeiter in kleinen Gruppen miteinander agieren sollen? Dann ist ein Krimidinner eine gute Wahl.

Jeder Teilnehmer ist wichtig, jeder ist eingebunden und jeder trägt seinen Teil zum Erfolg des Spiels bei!


Bei uns haben Sie die Möglichkeit, ein bestehendes Krimidinner auf ihre Firma zuschneiden zu lassen. Sie können zum Beispiel die Namen der Charaktere ändern,  Details wie den neuesten Firmenstandort oder typische Redewendungen und Firmenwerte einbauen lassen, die Ihre Mitarbeiter wiedererkennen.

Auch englische Übersetzungen sind möglich. 

Firmenevent Krimidinner

Organisationstipps für Krimidinner als Firmenevent

Krimidinner für mehrere Gruppen organisieren


Damit ihr Firmenevent ein voller Erfolg wird, haben wir hier einige Tipps zusammengestellt. 


1. Wählen Sie ähnliche Gruppengrößen

Wenn Sie wollen, dass Ihre Gruppen etwa gleich lange spielen, ist es von Vorteil, ähnliche Gruppengrößen zusammenzustellen. Also nicht einige Gruppen mit 9 Personen und andere mit 5. Je mehr Leute mitspielen, desto länger dauert es, alle Anschuldigungen, Hinweise und zusätzlichen Ideen zu adressieren und somit werden größere Gruppen auch mehr Zeit brauchen als kleinere. 

2. Wählen Sie bei Videochats eher kleinere Gruppen

Sie kennen es vielleicht aus dem Arbeitsalltag: Je größer der Videochat, desto unübersichtlicher wird es, wer gerade redet. Wenn alle Mitspieler an einem Tisch sitzen, bemerkt man viel schneller, wer gerade etwas sagen möchte.

3. Spontane Ab- und Zusagen

Angenommen Sie haben 100 Teilnehmer. Sie stellen alle Gruppen zusammen, verteilen schon zwei Wochen vorher alle Rollen und dann melden sich nach und nach einige Leute ab, weil Sie krank werden oder neue Teilnehmer wollen kurzfristig doch noch mitmachen.

Keine Panik! Wenn Sie das Konzept verstehen, können spontane Ab- und Zusagen ganz leicht abgefedert werden.

Eine verdächtige Person kann nicht ohne Ersatz ausfallen. Hinweise fallen weg, Verdächtigungen laufen ins Leere und vielleicht war diese Person sogar der Mörder. Das Spiel würde nicht funktionieren.

Eine verdächtige Person kann nicht einfach einen anderen Charakter übernehmen. Sobald eine Person ihre Charakterbeschreibung gelesen hat, weiß sie zu viel, um plötzlich jemand anderen zu spielen. In Einzelfällen kann es funktionieren, aber es ist wirklich nicht empfehlenswert.

Es gibt jedoch einen Joker: Den Inspektor!
Dieser Charakter kann sowohl ausfallen, als auch eine neue Rolle übernehmen. Der Inspektor kennt nämlich aus seiner Charakterbeschreibung keine Geheimnisse, die andere Spieler betreffen.

Die Gruppen bestehen aus mehreren Verdächtigen und einem Inspektor.
Üblicherweise wird die Rolle des Inspektors erst zum Schluss vergeben.
Das bedeutet: Wenn ein Spiel für 4-9 Personen ausgelegt ist, dann gibt es den Inspektor erst als Rolle, wenn es 9 Teilnehmer sind. Der Inspektor ist optional, das bedeutet, wenn diese Rolle wegfällt, ist dies nicht relevant, da seine Ermittlungsergebnisse auch einfach vorgelesen werden können.

Da unsere Krimi Komponist Spiele jedoch auf Sie angepasst werden, können wir Ihnen diesen "Joker" bereits bei kleineren Gruppen an die Hand geben.
Sie können zum Beispiel ein Spiel für 5-6 Teilnehmer anfordern und möglichst vielen Gruppen einen Inspektor (6. Person) zuweisen. Wenn dieser ausfällt, ist das kein Problem. Wenn eine verdächtige Person ausfällt, dann kann der Inspektor seine Rolle gegen die des Verdächtigen tauschen. Wenn Sie weitere Zusagen erhalten, dann ziehen Sie einfach ein paar Inspektoren von den Gruppen ab und bilden eine neue Gruppe. 

4. Kennen Sie Ihre Teilnehmer

Wollen sich die Mitspieler verkleiden? Oder sollen wir Ihnen ein Krimidinner empfehlen, das auch mit einer normalen Abendgarderobe oder im Businessoutfit funktioniert?

Heimliche Affären, ein Charakter der gerne Strippoker spielt oder Ähnliches wäre eher unpassend bei Ihrem Firmenevent? Sie haben Bedenken, weil Sie das Krimidinner schließlich nicht einfach vorher durchlesen können?

Kein Problem. Wir kennen unsere Krimidinner in und auswendig und beraten Sie, ohne zu viel zu verraten. Sollten Sie selbst nicht mitspielen, können wir Ihnen auch gerne den ganzen Fall erklären und wenn nötig einige Textstellen umändern.

Versuchen Sie Ihre Gruppe einzuschätzen und sprechen Sie uns an, falls Sie bei etwas Bedenken haben.

5. Machen Sie sich nicht zu viele Gedanken

Was wenn die Teilnehmer Hilfe bei der Lösung benötigen?
Was wenn das Spiel nicht richtig ins Rollen kommt?

Diese Fragen sind natürlich berechtigt, aber unserer Erfahrung nach, sind diese Fälle noch nie eingetreten.

Es gibt bei unseren Krimidinnern keine Rätsel, die erst gelöst werden müssen, um weiter zu kommen. Bei einem Kriminalfall kann es natürlich passieren, dass man auf den falschen Verdächtigen tippt, aber das ist nicht weiter schlimm. Es geht darum Spaß zu haben, ob der Mörder enttarnt wird, ist nicht das eigentliche Ziel.

Machen Sie sich keine Sorge um introvertierte Personen oder Gruppen, die sich noch nicht kennen. Die Teilnehmer erhalten so viele Fakten und Verdächtigungen, dass die meisten geradezu explodieren, wenn das Spiel endlich losgeht. Die Charaktere erhalten sehr tiefe Einblicke und sind nicht nur das oberflächliche Gebilde einer Person. Die Teilnehmer wissen, wen sie sympathisch finden, wem sie misstrauen und warum sie bestimmte Entscheidungen im Leben getroffen haben. Auch unerfahrene Spieler sind bei einem Krimidinner sofort mitten drin.

Probieren Sie es einfach einmal aus!
Bestellen Sie ihr personalisiertes Krimidinner für ihr Firmenevent!