Kriminelle Werke

Alle Veröffentlichungen und Spiele in der Testphase

Krimidinner Glashaus

Glashaus (Testphase)

Mit großer Entschlossenheit, Pioniergeist und Tatendrang begann vor knapp 18 Monaten die Reise in eine unbekannte Welt mit dem Namen „Second Earth“. Mitten in der Wüste, kilometerweit von jeder Zivilisation entfernt erstreckt sich ein riesiger Gebäudekomplex voller unterschiedlicher Biotope sowie Tier- und Pflanzenarten. Das Forscherteam rund um Professor Lewis will beweisen, dass das Leben in einem unabhängigen Ökosystem funktionieren kann. Zwei Jahre lang sollten die Bewohner von „Second Earth“ komplett autark leben und arbeiten, doch das Projekt steht schon seit Monaten kurz vor dem Aus. Missernten, eine Rattenplage und Sauerstoffmangel sind nur einige der vielen Probleme die die Bewohner heimsuchen. Auch die schlechte Stimmung im Team und die häufigen Auseinandersetzungen sind jedoch nichts im Vergleich zu dem was die Bewohner an diesem Morgen erwartete. Bereits in den frühen Morgenstunden wurde der Alarm ausgelöst. Auf jedem Display stand in großen Buchstaben „ABIGAIL IST TOT!“.

Krimidinner Die Maske des Mörders

Die Maske des Mörders (Testphase)

Es ist der Abend der Abende, im Hotel Belladonna findet der alljährliche Maskenball statt. Die Reichen und Schönen sind der Einladung von Viktor Kalkhoff gefolgt und haben sich in Schale geworfen. Neben der eleganten Abendgarderobe darf natürlich eines nicht fehlen, die Maske. Jeder der Gäste und der Hotelmitarbeiter trägt eine. Es ist eine rauschende Feier, die keine Wünsche offen lässt. Gegen Mitternacht versammeln sich die Gäste auf der Terrasse des Erdgeschosses, um das prächtige Feuerwerk zu bestaunen, doch was ist das? Laute Schreie des Entsetzens mischen sich unter die lauten Kracher der Raketen. Vom Licht des Feuerwerks beschienen liegt sie leblos da. Sie sieht aus, wie ein gefallener Engel in ihrem schneeweißen Kleid und dem roten Blut. 

Theaterstück Die Maske des Mörders

Dieses Theaterstück entstand aus dem gleichnamigen Krimidinner. Im Mai 2019 wurde das Stück in Ulm von den "Shaking Speares" uraufgeführt. Das Theaterstück unterscheidet sich besonders in den Charakteren vom Krimidinner erzählt jedoch die gleiche Geschichte. 

Veröffentlicht wurde das Theaterstück auf www.theaterboerse.de

Krimidinner Die dunkle Sünde

Die dunkle Sünde (4-9 Personen)

Der verführerische Duft von heißer Schokolade, zartschmelzendem Nougat und der feine Staub von Kakaopulver liegen in der Luft. In der kleinen Chocolaterie Petit Péché sind Freunde und Verwandte zusammengekommen, um mit Charline und Maurice zu feiern: Ihr erstes Buch mit Schokoladenrezepten wurde bereits nach wenigen Wochen zum Verkaufsschlager. Stolz fügt es sich im Schaufenster zwischen handgefertigten Pralinen und glänzenden Schokoladenfiguren ein. Doch nicht jeder in der verträumten französischen Kleinstadt gönnt den beiden ihren süßen Erfolg und die Sünden der Vergangenheit lassen sich nicht einfach unter einer Schicht Kuvertüre verstecken.

Während Charline die letzten Köstlichkeiten für den Abend vollendet, putzen sich die Gäste heraus und gesellen sich an den reich gedeckten Tisch der Chocolaterie. Man wartet nur noch auf die aufstrebende Autorin. Aber vergeblich – Charline wird nie wieder von ihren Schokoladenkreationen kosten.

Krimidinner Gatsbys letztes Geheimnis

Gatsbys letztes Geheimnis

Es ist der 16. Mai 1925 im Herzen von New York. Die Wirtschaft boomt, Autos und Kinos erobern die Stadt, eine Party jagt die nächste. Während die Nächte nicht mehr enden, werden die Frisuren und die Röcke der Frauen immer kürzer.

Wie jeden Samstagabend wird im „Flying Flapper“, New Yorks legendärer Untergrundbar, ausgelassen getanzt. Eine weitere berauschende Nacht mit schillernden Gästen, flotter Jazzmusik und jeder Menge Alkohol geht zu Ende. Von der Prohibition, welche die Herstellung und den Verkauf von Alkohol bereits seit fünf Jahren verbietet, lässt sich hier niemand den Spaß verderben. Die Polizei kümmert sich nicht um das nächtliche Treiben, der Polizeichef und der Clubbesitzer sind vielmehr Geschäftspartner als Feinde. Nachdem die letzten Gäste um zwei Uhr den Club verlassen haben, hallt ein spitzer Schrei über die leere Tanzfläche. Der Besitzer des „Flying Flapper“, Frank Fitz, wurde von seinen Angestellten tot und blutüberströmt aufgefunden…

Krimidinner Das 13. Testament des Herrn Buchholz

Das 13. Testament des Herrn Buchholz

Große Vermögen erwecken noch größere Begehrlichkeiten. Und so konnte der wohlhabende Walter Buchholz sich nie sicher sein, ob seine Freunde aus ehrlicher Zuneigung oder in durchtriebenen Gedanken an ein reiches Erbe mit ihm Zeit verbringen wollten. Immer wieder vermutet der kauzige alte Herr die verwerflichsten Absichten hinter seinen Bekannten, enterbt, schreibt sein Testament um. Dieses Mal, so ist er sich sicher, hat er die perfekte, die finale Version ausgearbeitet, die seinen umfangreichen Besitz gerecht verteilt. Es ist die 13. Fassung und wie bei allen vorherigen „finalen Versionen“ seines Testaments lädt Herr Buchholz seine Erben in sein Anwesen ein, welche infolgedessen pflichtbewusst und gespannt zu diesem inzwischen regelmäßigen Ritual erscheinen. Beim Dinner, so möchte es der reiche Herr, soll das finale Testament verlesen werden. Doch soweit sollte es dieses Mal nicht kommen, denn kurz vor der Bekanntgabe der Erben wird Walter Buchholz leblos in seinem Zimmer aufgefunden…

Krimidinner Ein letztes Spiel

Ein letztes Spiel

Seit einer Woche findet im Black & White Casino das größte Pokerturnier der Welt statt. Hunderte Spieler haben in den letzten Tagen geboten und geblufft, doch in die letzte Runde kamen nur die besten acht. Neben den altbekannten Größen der Pokerszene sitzen auch ein paar neue Gesichter am Final Table und machen sich Hoffnung auf das üppige Preisgeld. Die Spannung vor dem allesentscheidenden Finale steigt und die Fernsehkameras stehen bereit, um jede noch so kleine Nuance der Regung in den Gesichtern der Profis festzuhalten. Doch als die Spieler ihre Plätze am Pokertisch einnehmen, bleibt ein Stuhl leer…